2010 Februar

Sehr geehrte, liebe Freunde der Galerie,
am Donnerstag, 11. Februar eröffnen wir die Ausstellung

EMIL SCHUMACHER

Emil Schumacher, 1912 in Hagen geboren und 1999 auf Ibiza verstorben, zählt zu den Mitbegründern der informellen Malerei und zu den bedeutendsten Vertretern des sich nach 1945 in Deutschland formierenden abstrakten Expressionismus.

Gezeigt werden Ölbilder, Gouachen und Druckgrafik aus fünf Jahrzehnten, darunter frühe Werke, die Schumachers intensive Auseinandersetzung mit der Farbe als Material veranschaulichen, sowie Ölgemälde und Gouachen aus den 1970er bis 1990er Jahren, die seinen unmittelbaren Gestus, mit dem er lockere, freie Formen hervorbringt, offenbaren.
Neben einem Materialbild „Ohne Titel“ von 1958 sind insbesondere die beiden großformatigen Bilder „B-11, 1971 und „Dades“, 1978 zu nennen, die sich durch ihren Umgang mit verschiedenen Materialien auszeichnen.

Die Spontaneität und Kraft zum Ausdruck bringenden Gouachen auf Bütten und Packpapier sowie die skurrilen Radierungen, u. a. aus der 1959 entstandenen Mappe „Atischa“, ergänzen unsere Präsentation.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.galerierieder.de.

Sehr gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch.
Mit freundlichen Grüssen

GALERIE RIEDER MÜNCHEN


zurück