Feininger, Lyonel

1871in New York geboren
1888Studium an der Kunstakademie in Berlin
ab 1890als Illustrator für diverse Zeitungen tätig
1892 / 1893Studium an der Kunstschule Colarossi in Paris
1893Umzug nach Berlin
1906Übersiedlung nach Paris
1908Heirat mit Julia Berg
1909Mitglied der Berliner Secession
1913Teilnahme am Ersten Deutschen Herbstsalon in der Sturm-Galerie, Berlin
1917erste Soloausstellung in Herwarth Waldens Galerie Der Sturm, Berlin
1923 - 1926Lehrer für Formlehre am Staatlichen Bauhaus in Weimar
1924gründet zusammen mit Kandinsky, Klee und Jawlensky ind Künstlergruppe Blaue Vier
1926Umzug mit dem Bauhaus nach Dessau, lässt sich von seiner Lehrtätigkeit freistellen
1932Schließung des Bauhauses durch die Nationalsozialisten,
Umzug nach Berlin
1936Lehrtätigkeit am Mills College in Oakland/Kalifornien
1937wird als „entarteter“ Künstler diffamiert, 19 seiner Werke werden in der Ausstellung „Entartete Kunst“ in München gezeigt,
endgültige Emigration nach New York
1939Entwürfe für Wandbilder für die Weltausstellung in New York
1956Lyonel Feininger stirbt in New York

 

bild3

Gewitterregen, 1918, Holzschnitt, 18,5 x 20,5 cm

 

 


zurück