Kliemann, Carl-Heinz

1924in Berlin geboren
1945Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, Schüler von Max Kaus
1947Meisterschüler von Karl Schmidt-Rottluff
1950Kunstpreis für Graphik der Stadt Berlin
1953Stipendium des Kunstkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie
1955Preis des Modernen Museums in Ljubljana auf der 1. Internationalen
Graphik-Biennale
1958 - 1959Mitglied des Deutschen Künstlerbundes; Villa-Romana-Preis;
Aufenthalt in der Villa Romana, Florenz
1963Ehrenmitglied der Accademia Fiorentina delle Arti del Disegno, Florenz
1966 - 1978Lehrstuhl für Malerei und Graphik an der Universität (TH) Karlsruhe
1968Große Sgrafitto-Wand im Reichstag Berlin (1995 beim Umbau des Reichstages
abgetragen)
1980Metall-Collagewand für Goethe-Institut, Tokio
1982Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande
1983 - 20001983-2000 Wohnsitz und Atelier in Gräfelfing bei München
2000 Umzug nach Berlin

Carl-Heinz Kliemann lebt und arbeitet in Berlin

Ausstellungen (Auswahl)

1970Gallerie La Laterna, Triest
1973Badischer Kunstverein Karlsruhe;
Neuer Berliner Kunstverein Schloss Charlottenburg Orangerie, Berlin
1976Galerie Günther Franke, München
1978Kunstverein Heilbronn
1981Galerie Bremer, Berlin
19841984 Städtische Sammlungen, Schweinfurt
1985Galerie Rieder, München
1986Galerie der Stadt Kornwestheim
1988Galerie Glöckner, Köln
1989Galerie Pels-Leusden, Villa Grisebach, Berlin
1992Galerie Rieder, München
1993Veste Coburg, Coburg
1994Berlinische Galerie, Berlin
1995 / 1996Wanderausstellung „Werke und Dokumente“, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg, Städtische Galerie im Prinz-Max-Palais, Karlsruhe und Altonaer Museum, Hamburg; Galerie Rieder, München
2004Retrospektive zum 80. Geburtstag, Stiftung Stadtmuseum Berlin,
Ephraim-Palais
2007„Holzschnitte 1947-2006“, Berlinischen Galerie, Berlin
2008„Bilder, Aluminiumcollagen“, Galerie Glöckner, Köln
2010„Carl-Heinz Kliemann - Arbeiten auf Papier, Riki Mijling – Reliefs Skulpturen“, Galerie Rieder, München
2013„Farbige Landschaften, Holzschnitte aus sieben Jahrzehnten“, Städtisches Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen

 

In Venetien                  Kauernde Frau. neujpg

In Venetien, 1992, Aquarell, 29,5 x 22 cm      Kauernde Frau, 1947, Holzschnitt handkoloriert, 12,5 x 18 cm

 

 


zurück