Seierl, Wolfgang

1955 in Wien geboren, Studien an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, an der Universität Wien, an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg, lebt als freischaffender bildender Künstler, Musiker und Komponist in Wien

Studien- und Arbeitsaufenthalte in Berlin, Paris, New York, Budapest, Krakau, Virginia Center for the Creative Arts/USA, Frankfurt, Warschau, Varanasi/Indien, Nishinomiya/Japan, Vilnius/Litauen, Wintergreen/USA

sowie Teilnahme an den Rauriser Malertage1983/1984, am Malersymposium Werfen1991, an der Künstlerbegegnung im Stift St. Lambrecht 1995,

am Internationalen Festival für Elektroakustische Musik, Sárvár/Ungarn

2010 Composer und Artist in Residence im Wintergreen Summer Music Festival/USA

1991 Malerei zu Mozarts Idomeneo am Flughafen Salzburg

1997 Kunst und Bau – Siegerprojekt Kindergarten Salzburg/Aigen

2003 Grafikmappe „Le Projecteur“ nach Texten von Gert Jonke

2007 Grafikmappe „Wolke und Uhr“ nach Texten von Ferdinand Schmatz

Wolfgang Seierl lebt und arbeitet in Wien

Ausstellungen (Auswahl)

1993Zur K-Galerie, Leuk Stadt (Schweiz)
Kunsthalle Zgorzelec (Polen); Galerie Pospieszczyk, Regensburg
1994Galerie Ute Brummel, Dortmund
Galerie Art-House, Dornbirn (Austria);
Galerie Terre de Sienne, Céret (Frankreich)
Galerie Oeil, Forbach (France); Galerie Contact, Wien)
1995Galerie Ute Brummel, Dortmund; Kunst 95, Zürich
Galerie Inge Freund, Klagenfurt; Galerie 4, Basel
1997Galerie Contact, Wien; Galerie Rieder, München
Galerie Inge Freund, Klagenfurt; Galerie Werner Bommer, Zürich 1996 Galerie Akié Aricchi, Paris; Fondation Avicenne, Paris
Galerie Kulturesk, Augsburg; Galerie Bel-arte, Lengnau (Schweiz)
Galerie Kulas, Saarlouis
1998Galerie der Stadt Salzburg; Schloss Goldegg (Austria)
Galerie Art-House, Bregenz; Salzburger Kunstverein
1999Galerie Contact, Wien; Austrian Cultural Institute Istanbul
NN-fabrik, Siegendorf (Austria); Liebenweinturm, Burghausen
Altes Kloster, Lockenhaus (Austria); Staatsgalerie Edirne (Türkei)
Staatsgalerie Besiktas (Türkei)
2000Galerie Akié Aricchi, Paris; Kulturhaus Istanbul
Kanzleizentrum Salzburg
2001Galerie Art-House, Dornbirn (Austria); Galerie Poller, Frankfurt/Main
Galerie G, Judenburg (Austria)
2002Galerie Contact, Wien; Galerie Kulturesk, Augsburg
Galerie Kuenburggewölbe Werfen (Austria)
Österreichische Gesellschaft für Musiktheater, Vienna
2003Kunsthalle Nexus Saalfelden (Austria); Institut Francais d'Innsbruck
Galerie im Traklhaus, Salzburg; Clubgalerie, Przemysl,(Polen)
Galerie Akié Aricchi, Paris; Galerie Elitzer, Saarbrücken
Palais Liechtenstein, Feldkirch (Austria); Galerie Rieder, München
2004Galerie Contact, Wien; Galerie 3, Klagenfurt; Kulturhaus St. Andrä-Wördern
2005Galerie Bohrer, Bonstetten (Schweiz) ; Galerie Akié Arichi, Paris
Kunsthof Prielergut, Hinterstoder (Austria)
Les Journées Autrichiennes, Néoules (Frankreich)
Österreichisches Kulturforum Warschau
2006Kai Gallery, Kobe (Japan); Galerie Rieder, München
Galerie im Romanischen Keller, Salzburg
Austrian Cultural Forum Krakau; Galerie Art House, Bregenz
2007Städtische Galerie Villach/Galerie Freihausgasse (Austria)
NN-fabrik Oslip (Austria); Haus Winkler-Jerabek, Himmelberg (Austria)
Galerie G, Judenburg (Austria)
2008Galerie Bohrer, Bonstetten (Switzerland)
blaugelbe Viertelsgalerie Zwettl (Austria)
2009Kai-Gallery, Kobe (Japan); Galerie Arichi, Paris
University Mozarteum Salzburg
Senamiesčio Menininkų Galerija/Dirbtuvé, Vilnius (Lithuania)
2010Gallery feel art zero, Nagoya (Japan) LYDM Gallery, Charlottesville/VA (USA)
2011Austrian Cultural Forum Washington DC (USA) Galerie für Gegenwartskunst, Bonstetten (Switzerland) Galerie Arthouse, Bregenz; Galerie 3, Klagenfurt Artifacts, Charlottesville/VA (USA)
2012Gallery feel art zero, Nagoya (Japan); Kai Gallery, Kobe (Japan)
Galerie Arichi, Paris ; Kuenburggewölbe Werfen (Austria)
Galerie G, Judenburg (Austria)
2013Robert Musil-Museum, Klagenfurt
Galerie Rieder, München

Preise und Auszeichnungen

1991 / 1992 Anerkennungspreise der Niederösterreichischen Landesregierung
1987 / 1993Jahresstipendium der Salzburger Landesregierung
1997Theodor Körner – Preis
2002Slavi Soucek – Preis für das druckgrafische Werk
2003Staatsstipendium für Komposition
2005Irene Boleszny-Stipendium
Öffentliche Sammlungen

Albertina, Vienna; Academy of Fine Arts, Vienna; Niederösterreichisches Landesmuseum, St.Pölten; Museum Carolino Augusteum, Salzburg; Rupertinum, Salzburg; Cities of Vienna, Salzburg and Klagenfurt (Austria); Kunsthaus Nexus, Saalfelden; Kiszelli Muzéum, Budapest (Hungary); City of Unna (Germany); The New York Public Library, New York; Virginia Center for the Creative Arts, Amherst, VA, Kunsthaus Bregenz a.o.


zurück