Albrecht, Herbert

1927in Au/Bregenzer Wald geboren, lebt und arbeitet in Wolfurt
1941Besuch der Kunstgewerbeschule Innsbruck, Bildhauerklasse von Hans Pontiller
1949-1955Akademie der bildenden Künste Wien,
Schüler von Herbert Boeckl und Fritz Wotruba
1960-1962Auftrag für Portalplastik in Zisterzienserabtei Mehrerau
1987Internationaler Kunstpreis des Landes Vorarlberg
1997Schaffung des Grabsteins für Elias Canetti, Zürich
1999Bühnenbild für Tanzproduktion "Kathedrale", Klosterkirche Mehrerau im Rahmen der Bregenzer Festspiele
2002Verleihung des Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst der Republik Österreich
Ausstellungen (Auswahl)
1998"Köpfe", Vorarlberger Landesmuseum, Bregenz
2000Galerie am Lindenplatz, Schaan, Fürstentum Liechtenstein
2001Art Bodensee; Galerie Arthouse, Bregenz; Galerie Maier, Innsbruck
2003Galerie Welz, Salzburg
2004Galerie Contact, Wien
2005artmark, Wien; Südtiroler Künstlerbund, Bozen
2006Galerie am Lindenplatz, Schaan, Fürstentum Liechtenstein
2007"Albrecht und Zeitgenossen - Positionen österreichischer Bildhauerei seit 1945", Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz
2008Galerie Welz, Salzburg; Viennafair
2009Munich Highlights, Galerie Welz zu Gast bei Galerie Rieder, München
2011Galerie Chobot, Wien; Galerie Dreiseitel, Köln; Art Cologne, vertreten durch Galerie Rieder, München; "Johannes Geccelli - Herbert Albrecht", Galerie Rieder, München
2012"Herbert Albrecht zu den Salzburger Festspielen", Galerie Welz, Salzburg
2013Vorarlberger Landesmuseum, Bregenz
2014Blumenegger Skulpturenpark, "Herbert Albrecht - Skulpturen und Zeichnungen", Villa Falkenhorst, Thüringen (A)
Kunst im öffentlichen Raum (Auswahl)
Bronzekopf, Hafen Bregenz; Brunnenanlage, Pädagogische Akademie, Feldkirch; Bronzekopf, Juridicum, Wien; Stehende, Börse, Frankfurt; Fruchtbare, Nationalbank, Bregenz; Große Geballte, Berufsschulzentrum, Ravensburg; Wirtschaftsförderungsinstitut, Dornbirn

 

SONY DSC

Januskopf, 2013, Glaukonit, 40 x 35 x 11,5 cm

 

 

 

 

 


zurück